Superwelt: Karl Markovics trifft Gott

Gabi kassiert in einem Supermarkt und hat überhaupt ein Superleben: ein kleines Häuschen mit Supergarten, einen Gatten, der superunromantisch ist. Die Perspektive auf diese „Superwelt“ ist nicht so super. Karl Markovics aber findet, dass man das Alltagsleben einer ganz gewöhnlichen, durchschnittlichen Frau so richtig „pimpen“ kann, wie das unter Jugendlichen heißt. Doch Gabi tauscht nicht etwa Familie oder zieht in ein videoüberwachtes Ekel-Camp, sondern sie begegnet niemand Geringerem als Gott höchstpersönlich. Wobei: Der liebe Gott, den Gabi trifft, ist kein weißbärtiger alter Herr, der die Finger ausstreckt, sondern äußert sich mal durch das Scheppern des Eiskastens, mal durch Gabis Teilnahmslosigkeit beim Überlaufen einer Teetasse. Die Gottesbegegnung mündet in eine Abkapselung von ihrer Familie, ja von dieser „Superwelt“ überhaupt; sie offenbart aber kein Paradies, sondern erzählt von einer Sinnsuche wider die vernünftige Einstellung, dass es Übersinnliches nicht gibt. Zumindest nicht so, dass wir es verstehen können.
„Superwelt“ von Karl Markovics (Foto: Thimfilm)
Es geht überhaupt viel ums Verstehen in dieser zweiten Regiearbeit von Karl Markovics, der seine beiden Darsteller Ulrike Beimpold und Rainer Wöss mit bravourösem Spiel aufeinander loslässt. Dramaturgisch hapert es vor allem in der zweiten Hälfte des Films ein wenig, doch die Wucht des Themas und ihre durchwegs komisch-kuriose Umsetzung lässt „Superwelt“ am Ende doch als das erstrahlen, was es sein will: eine Begegnung mit Gott in warmen Farben, als wäre man neu geboren.
Matthias Greuling
Superwelt, Ö 2015
Regie: Karl Markovics. Mit Ulrike Beimpold, Rainer Wöss, Nikolai Gemel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s